ADL-Training (Alltagstraining)

ADL-Training (Alltagstraining)

Was versteht man unter dem ADL-Training (Alltagstraining)?

Die Abkürzung ADL bedeutet Aktivitäten des täglichen Lebens und ist auch bekannt als Activities of Daily Living. Das ADL-Training wird in der Ergotherapie eingesetzt, um Patient:innen zu helfen, Schritt für Schritt ihren Alltag wieder selbstständiger, sicherer und unabhängiger alleine bewältigen zu können. Dementsprechend ist ADL-Training eine Form von Selbsthilfetraining.

Was bewirkt das ADL-Training (Alltagstraining)?

Die Therapieform entstand primär, um Patient:innen mit chronischen Krankheiten, psychischen und geistigen Beeinträchtigungen sowie bei Verletzungen und nach operativen Eingriffen zu unterstützen. Hauptziel ist es, die Selbstständigkeit der Betroffenen zu erhöhen und auf diese Weise eine dauerhafte Pflegesituation zu vermeiden. Das ADL-Training soll den Betroffenen mehr Lebensqualität zurückzugeben und gleichzeitig ihr Selbstvertrauen stärken.

Behandlung

Das ADL-Training erfordert eine enge Zusammenarbeit zwischen den Patient:innen und den Therapierenden. Damit die Betroffenen ihren Alltag besser bewältigen können, zeigen bringen ihnen die Ergotherapeut:innen verschiedene Fähigkeiten und Strategien bei. Das können beispielweise Strategien zur Stressbewältigung und zum Umgang mit Konfliktsituationen sein mit entsprechenden Lösungsansätzen sein. Weiterhin spielt eine gezielte und geordnete Tagesstruktur eine wichtige Rolle. Diese erarbeiten die Therapierenden gemeinsam mit den Patient:innen und beziehen dabei ihre individuellen Bedürfnisse und Zielsetzungen ein. Das ADL-Training bezieht sich auf die grundlegenden Tätigkeiten des Alltags. Dazu gehören:

  • Mobilität
  • An- und Ausziehen
  • Persönliche Körperhygiene
  • Essen und Trinken
  • Haushaltsführung
  • Einkaufen, Post und weitere Erledigungen
  • Arbeit
  • Freizeitgestaltung
  • Kommunikation und Interaktion
  • Nutzen öffentlicher Verkehrsmittel

Bei manchen Gelegenheiten ist der Einsatz von Alltagsgegenständen und Hilfsmitteln sinnvoll und kann in die Therapie integriert werden. Das ADL-Training kann durchaus mit anderen ergotherapeutischen Behandlungsformen kombiniert und in Behandlungspläne hinzugefügt werden.

Wir beraten Sie gerne zum ADL-Training (Alltagstraining)

Wenn Sie mehr über das ADL-Training (Alltagstraining) erfahren möchten oder eine persönliche Beratung wünschen, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Sie können uns telefonisch unter 0331 273 44 64 erreichen, schicken Sie uns eine E-Mail an info@ergotherapie-potsdam.de oder nutzen Sie unser Online-Anfrageformular.

Jetzt einen Termin für ADL-Training (Alltagstraining) buchen: buttonTerminBuchen Terminanfrage